Das ist neu

16.2.2017: Neuigkeiten für Theaterliebhaber: Auf der Werkstattbühne hat mit "Der Zorn der Wälder" eine bemerkenswerte Produktion Premiere gefeiert, die die Atmosphäre des Film Noir und die dazugehörigen Klischees gut einzufangen versteht, jedoch mit einigen Unzulänglichkeiten der Textvorlage zu kämpfen hat – und im Euro Theater Central stehen sich in "Kleine Eheverbrechen" Emotionalität und analytischer Diskurs gegenüber. Derweil traf Michael Wollny in einem herausragenden Philharmonie-Konzert auf den französischen Akordeonisten Vincent Peirani, die Blümchenknicker in der Brotfabrik auf ihre bewässerungsbedürftigen Fans, und die Mitglieder der alternativen Karnevalssitzung Papperlapapp im Bonner Dschungel auf allerlei wildes Getier. Ach ja, und Dieter Nuhr hat sich im WCCB vor mehr als 3000 Besuchern ebenfalls wieder zu Wort gemeldet und vor der Herrschaft des Darms gewarnt.

 

10.2.2017: Der Blues Caravan 2017 hat mit Big Daddy Wilson, Vanessa Collier und Si Cranstoun drei völlig unterschiedliche Musiker nach Bonn gebracht – und auch Hannes Wader war wieder da. Zum letzten Mal.

 

6.2.2017: Shakatak begibt sich in der Harmonie wie schon in den 80er Jahren in die seichten Gewässer des Tanztee-Funks, der Jazzchor der Uni Bonn breitet seine Flügel aus, Thomas Freitag macht sich mit brillantem Kabarett für Europa stark und das Tanzfestival "Into The Fields" eröffnet im Theater im Ballsaal mit drei schrillen, ungewöhnlichen, mitunter gar extremen Choreographien zu Rollenbildern (Hom + Fam).