Das ist neu

30. Juli 2022: Es waren ein paar Anläufe nötig, aber endlich hat Sting auf dem KunstRasen gespielt und einen Hit nach dem anderen präsentiert.Dort traten auch Deep Purple und ein erstaunlich starker Nico Santos auf; außerdem war die Gronau der Ort des ersten Bonner FolkPicknicks. Iron Maiden begeisterten derweil in Köln, im GOP zeigten junge Artisten mit "Neo" innovative Ansätze, und das Euro Theater brachte mit „Zerbombt“ die volle Radikalität von Sarah Cane auf die Bühne.

 

28. Juni 2022: Die Corona-Inzidenzen steigen wieder und die Theater gehen in die Sommerpause. Dafür startet die Open-Air-Saison. Drinnen hat im Juni Timon Krause eine Massenhypnose versucht, Tommy Engel sein 60-jähriges Bühnenjubiläum gefeiert, Gustav Peter Wöhler der Nostalgie einen traumhaften Abend beschert und Florian Paul & die Kapelle der letzten Hoffnung der Melancholie und der Liebe gehuldigt. Außerdem haben Bonner Künstlerinnen und Künstler sowie solche, die dem Pantheon in besonderer Weise verbunden sind, einen Benefiz-Abend für die Ukraine auf die Beine gestellt, während Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Spotlights-Schultheaterfestivals der Theatergemeinde Bonn auf einem Flughafen festsaßen und ein Choreographen-Duo sich im Theater im Ballsaal ein Leichentuch ertanzt. In Köln ist außerdem Udo Lindenberg gelandet und hat bewiesen, wer die besten Shows auf deutsche Bühnen bringt, während Patti Smith, die eigentlich auf der Insel Grafenwerth auftreten sollte, das Palladium rockt und beweist, dass für gute Künstler die Location zweitrangig ist. Das hat sie mit Andreas Vollenweider gemein, der kurzerhand ins Brückenforum umzog und auch dort das Beste aus der Situation machte. Ach ja, und auf dem KunstRasen haben My Chemical Romance zwei restlos ausverkaufte Konzerte gegeben.