Das ist neu

26.5.2017: Das Jazzfest bestimmt weiterhin das Kulturgeschehen in Bonn. Superstar Brad Mehldau begeisterte in der Oper, John Patitucci und Viktoria Tolstoy im PostTower und Christopher Dells DRA sowie Organic Underground in der Brotfabrik. Derweil hat sich das Theater Bonn mit „Radikal“ ein wenig zu viel zugenommen, während Johann König ruhig noch etwas mehr machen könnte. Außerdem brummte die ganze Stadt bei der inzwischen elften Theaternacht.

 

18.5.2017: Die zweite Mai-Hälfte steht traditionellerweise ganz im Zeichen des Bonner Jazzfests. Mit Jasmin Tabatabai und der Jazzkantine hat Intendant Peter Materna bereits die Massen befriedigt, mit Niels Klein die Liebhaber experimenteller Ansätze und mit Rebekka Bakken jene, die sich nach Gänsehaut sehnen. Im Pantheon haben derweil Ohne Rolf ihre wortlose und blattreiche Kunst an die nächste Generation vermittelt, während die Bonn Players in der Brotfabrik den Todesfall eines Anarchisten unter die Lupe nehmen.

 

9.5.2017: Große Shows und altgediente Kabarettisten haben in den vergangenen Tagen Bonn begeistert: Während allerdings das neue GOP-Programm „Rockabilly“ trotz exzellenter Artisten ein wenig angestaubt wirkt, ist der Zirkus Roncalli anlässlich seines 40-jährigen Bestehens über sich hinausgewachsen. Im Pantheon haben derweil Jürgen Becker die Sexualität und Arnulf Rating die Zeitungsüberschriften erklärt. Ach ja, und das Theater Bonn hat seinen neuen Spielplan vorgestellt, der einige Überraschungen bereit hält.