Das ist neu

7. September 2021: Das Jazzfest war jetzt zu Gast in der Bonner Oper und hat mit Simon Osslender, Till Brönner sowie Jazzanova und der Jazzrausch Bigband einige spannende Künstler präsentieren können. Das Beethovenfest versuchte derweil, dieses Genre ebenfalls zu bedienen, und lud das Masha Bijlsma Trio in die Harmonie sowie das Quartett Re:Calamari in den Post-Tower ein. Außerdem versprach Jürgen Becker im Pantheon, sich der Zukunft zu widmen, nur um dann über die Vergangenheit zu sprechen.

 

30. August 2021: Der Europäische Kulturpreis 2021 ist in der Oper Bonn verliehen worden, mit einer weitgehend stimmigen, kurzweiligen Gala - und dem Auftritt eines konfusen Ministers. Auf dem KunstRasen sorgen Thees Uhlmann und Jan Delay für zwei großartige, wenn auch atmosphärisch diametral entgegengesetzte Konzerte, und beim Jazzfest bewiesen Richie Beirach und das Sirius Quartet, dass Klassik und Jazz näher zusammen sind, als viele denken.

 

23. August 2021: Suchtpotenzial eröffnen mit zahlreichen Zoten die Spielzeit des Pantheons, die ansonsten von einer starken Ausgabe des Varietéspektakels bestimmt wird. Im GOP zeigen die Stars von morgen in der Absolventenshow „Popcorn“ ihr Können, im Kulturgarten begeistern die Giant Rooks alle Fans von herausragendem Indie-Rock, und im Kammermusiksaal des Beethovenhauses spielt Uri Caine außerhalb und das Duo Norbert Scholly und Rainer Böhm sowie Pianist Django Bates innerhalb des Jazzfests. Ach ja, und der KunstRasen läuft auch wieder, gezwungenermaßen eine Nummer kleiner, aber immerhin mit einem bestens aufgelegten Helge Schneider, einem gerührten Rea Garvey und den drei Haltung zeigenden Jungs der Antilopen Gang.